Geschichtlich gesehen ist das Cimbaly in Belarus nicht nur eines der Volksmusikinstrumente, son-dern eher ein echtes nationales Symbol der Musik.
Die Wissenschaft kann den genauen Zeitpunkt seines Erscheinens auf dem Gebiet von Belarus und seine Herkunft nicht genau bestimmen. Einst war das Cimbaly sowohl auf dem Land als auch in den Städten weit verbreitet.

Mehr ...

Der Ursprung des Cimbalons liegt in Asien. Heutzutage existiert das trapezförmige Instrument in mehreren Ländern unter verschiedenen Bezeichnungen, wie Santur, Qanun, Yanchin, u.v.m. Während der Völkerwanderung kam das Instrument nach Europa und wurde in vielen Ländern im 14, 15 und 16. Jahrhundert sehr beliebt.

Mehr ...

Seit mindestens 1000 Jahren gibt es das Hackbrett in Europa. Schon im Jahr 988 ist in der Hofkapelle des Bischof von Canterbury , des späteren Heiligen Dunstan, ein Musiker genannt, der das Psalterium mit einer Stab zum Klingen brachte.

Mehr ...

Das Hackbrett wurde aus dem persischen Santur entwickelt. Dieses wurde während der ver­gangenen Jahrhunderte durch Reisende aus dem persisch-indischen Raum über die Erdteile verbreitet und den Bedürfnissen entsprechend kontinuierlich diversifiziert.

Mehr ...

Das Salterio, eine historische Variante des Hackbretts, war in Europa seit dem 12. Jahrhundert bekannt. Die älteste europäische Darstellung des Salterios (1184) befindet sich in der Kathedrale des spanischen "Santiago de Compostela".

Mehr ...